• Professionelle Beratung
  • Sonderpreise auf Anfrage
  • Schnelle Lieferung
  • Professionelle Beratung
  • Sonderpreise auf Anfrage
  • Schnelle Lieferung

KLB EP 1270 Rissharz Injektionsharz

Artikelnummer: 1023

39,90 €
(1 kg = 39,90 €)
inkl. MwSt.
Auf Lager
Lieferzeit: 2-5 Tag(e)

Beschreibung

Injektionsharz zum Schließen und Verpressen von Rissen 1 Kg original KLB.



2-k Injektionsharz zum Schließen und Verpressen von Rissen 1 KG


Hochwertiges, lösungsmittelfreier, 2-komponentiger Reaktionskunststoff auf Basis von Epoxidharzen. Aufgrund der niederviskosen, gut benetzungsfähigen Einstellung eignet sich das Harz hervorragend zum Verpressen von Rissen im Injektionsverfahren. Durch die langsam eingestellte Reaktion dringt das Harz in alle Poren, Risse und Kappillaren vor und ergibt nach der Härtung einen kraftschlüssigen Verbund


Eigenschaften:


mechanisch hoch belastbar;


verzögerte Abbindung;


flüssigkeitsundurchlässig;


hohe chemische Beständigkeiten (Wasser, Laugen, Salzlösungen, Mineralöle, verdünnte Säuren);


Lösemittelfrei, nonylphenolfrei


keine extreme Geruchsbelästigung wie bei Polyesterharzen (enthalten Styrol)



KLB-SYSTEM EPOXID

EP 1270

Lösungsmittelfreies Injektionsharz

Anwendung und Eigenschaften

KLB-SYSTEM EPOXID EP 1270 ist ein lösungsmittel-

freier, 2-komponentiger Reaktionskunststoff auf Basis vonEpoxidharzen.

Aufgrund der niederviskosen, gut benet-

zungsfähigen Einstellung eignet sich das Harz hervorragend zum Verpressen von Rissen im Injektionsverfahren.

Durch die langsam eingestellte Reaktion dringt das Harz in alle Poren, Risse und Kappillaren vor und ergibt nach der Härtung einen kraftschlüssigen Verbund.


KLB-SYSTEM EPOXID EP 1270 eignet sich auch für den Handverguss.

KLB-SYSTEM EPOXID EP 1270 härtet auch bei niederen Temperaturen durch. Das Harz weist hohe Klebkraft auf und härtet ohne Schwund aus.


Einsatzbereich


Für kraftschlüssige Injektionen an Beton, zur

Verklebung von Beton sowie auch zum Verguss

von Rissen und Hohllagen.


Besondere Hinweise


Das Produkt unterliegt der Gefahrstoffverordnung, Betriebssicherheitsverordnung sowie den Transportvorschriftenfür Gefahrgut. Die erforderlichen Hinweise sind im DIN-sicherheitsdatenblattent halten. Kennzeichnungshinweise auf dem Gebinde beachten!


GISCODE (Änderung 05/2018): RE 30 Kennzeichnung VOC-Gehalt (EU-Verordnung 2004/42) Grenzwert500 g/l (2010,II,j/wb): Produkt enthält im Verarbeitungszustand < 500 g/l VOC. DIN EN 13813: SR-B1,5-AR0,5-IR4 Brandverhalten Efl-s1 Freisetzung korrosiver Substanzen SR Verschleißwiderstand BCA AR 0, Haftzugfestigkeit B 1,5 Schlagfestigkeit IR 4 Unsere Angaben beruhen auf unseren bisherigen Erfahrungen und Ausarbeitungen. Wir übernehmen Gewähr für die einwandfreie Qualität unserer Produkte. Die Verantwortung für das Gelingender von Ihnen durchgeführten Arbeiten können wir nicht übernehmen, da wirkeinen Einfluss auf die Verarbeitung und Verarbeitungsbedingungen vor Ort haben. Wir empfehlen Ihnen im Einzelfall Versuchsflächen anzulegen. Gefahren-Hinweise Enthält epoxidhaltige Verbindungen. Kann allergische Reaktionen hervorrufen Gesundheitsschädlich bei Verschlucken Giftig für Wasserorganismen, mit langfristiger Wirkung Kann allergische Hautreaktionen verursachen Schädlich für Wasserorganismen, mit langfristiger Wirkung Verursacht Hautreizungen Verursacht schwere Augenreizung Verursacht schwere Augenschäden Verursacht schwere Verätzungen der Haut und schwere Augenschäden Wichtige Informationen H302 Gesundheitsschädlich bei Verschlucken. H314 Verursacht schwere Verätzungen der Haut und schwere Augenschäden. H315 Verursacht Hautreizungen. H317 Kann allergische Hautreaktionen verursachen. H319 Verursacht schwere Augenreizung. H411 Giftig für Wasserorganismen, mit langfristiger Wirkung. H412 Schädlich für Wasserorganismen, mit langfristiger Wirkung.P261 Einatmen von Staub/Rauch/Gas/Nebel/Dampf/Aerosol vermeiden. P273 Freisetzung in die Umwelt vermeiden. P280 Schutzhandschuhe / Augenschutz / Gesichtsschutz tragen. P305 + P351 + P338 BEI KONTAKT MIT DEN AUGEN: Einige Minuten lang behutsam mit Wasser spülen. Eventuell vorhandene Kontaktlinsen nach Möglichkeit entfernen. Weiter spülen. P333 + P313 BEI HAUTREIZUNG ODER -AUSSCHLAG: Ärztlichen Rat einholen/ ärztliche Hilfe hinzuziehen.Produktsicherheit